Elternportal geht in fünf Wochen ans Netz

meinkitaplatz-leipzig.de ausverkauft

meinkitaplatz-leipzig.de ausverkauft

Mathias Orbeck schrieb heute in der Leipziger Volkszeitung: Familien beklagen Wirrwarr um Wartelisten / Jugendamt: System allein bringt keine neuen Plätze. Krippenplätze sind in Leipzig ohnehin rar. Momentan kommen viele Familien jedoch nicht mal mehr auf die Warteliste. Offenbar nehmen verschiedene Kindertagesstätten derzeit gar keine Anmeldungen an, berufen sich auf das angekündigte internetgestützte Buchungssystem. Das wiederum geht frühestens Ende des Jahres ans Netz.

Weiterlesen

03.01.2008 Das Jahr fängt toll an mit Nachbar – Ich brauch Dich

Logo WG Unitas (c) wg-unitas.de

Logo WG Unitas (c) wg-unitas.de

In der Glashalle der Neuen Messe gibt es für werdende und junge Eltern am Stand der familienfreund KG viel zu entdecken und zu erfahren. 12. und 13. Januar 2008, Neues Messegelände, Stand GL-D30, Öffnungszeiten 10 – 18 UhrWenn Sie schon immer ein besonderes nachbarschaftliches Konzept kennenlernen wollen, sind Sie bei „Nachbar – Ich brauch Dich“ Gold richtig. Fast 6.000 Wohnungen der Wohnungsgenossenschaft unitas sind durch die familienfreunde miteinander partnerschaftlich verbunden und warten nun auf neue Nachbarn.

Weiterlesen

Wie der Wiedereinstieg mit Kind gelingt

Kind im KiTa-Alter entdeckt die Welt (c) qimono / pixabay.de

Kind im KiTa-Alter entdeckt die Welt (c) qimono / pixabay.de

Dresden/Leipzig, 10.01.2012 – Im Rahmen der Baby-plus-Kids-messen veranstalten die TMS Messen und das mobile Familienbüro erstmalig eine Podiumsdiskussion zum Thema Wiedereinstieg mit Kind. Sowohl Samstag als auch Sonntag (14./15.01.) dreht sich alles um die Sorgen und Nöte junger Mütter und Väter bei der Vereinbarkeit von Job und Baby. Die Familienmessen „Baby plus Kids“ bieten Unterstützung: Sie sind die rundum sorglos Veranstaltung für alle Eltern, werdenden Eltern, Großeltern und ihren Nachwuchs. Die Besucher erwartet eine bunte Vielfalt aus Information, Einkauf und Vergnügen von der Schwangerschaft bis zum ersten Schultag.

Weiterlesen

Streik in den kommunalen Kindertagesstätten Leipzigs

das etwas andere Jugend- und Kinderzimmer (c) ssabyo77 / pixabay.de

das etwas andere Jugend- und Kinderzimmer (c) ssabyo77 / pixabay.de

Wie immer kurzfristig kündigt sich in den kommunalen Kindertagesstätten Leipzigs ein Streik an. Während heute erst die genaue Liste der betroffenen KiTas bekannt gegeben wurde, haben Eltern eigentlich nur noch am Wochenende Zeit eine adäquate Betreuungslösung zu finden. Bereits am kommenden Montag, den 17.3.2014 wird es im Rahmen der derzeitigen Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst zu einem Warnstreik kommen.

KiTa geschlossen wohin mit dem Kind?
Über den konkreten Streikaufruf für Montag wurden die Eltern erst heute mit einem Brief informiert, der in den Kindertageseinrichtungen bei der Abholung des Kindes ausgehändigt und im Hortbereich den Kindern mit nach Hause gegeben wurde. Während es nun in mindestens 12 Kindertagesstätten und 22 Horte am kommenden Montag heißt, geschlossen wegen Streik, müssen sich Eltern dennoch kaum Sorgen machen.

Weiterlesen

förderung der jugendhilfe – ein fass ohne boden?

Geld | Kleingeld (c) gerd altmann / pixelio.de

Geld | Kleingeld (c) gerd altmann / pixelio.de

als ich vor ein paar wochen die förderliste der stadt leipzig durchgesehen habe, ist mir etwas aufgefallen. ich habe lange überlegt, wie ich es formulieren soll, ohne jemandem auf den schlips zu treten. bisher war ich immer der meinung, dass die stadt projekte nur fördert, wenn abzusehen ist, dass sich diese in geraumer zeit selbst tragen. aber kann es sein, dass einzelne projekte mit geradezu selbstverständlicher regelmäßigkeit jedes jahr aufs neue gefördert werden? und noch etwas ist mir aufgefallen: einzelne projekte sind zwar neu dazugekommen, klingen aber genau so wie bereits bestehende in der vergangenheit ebenfalls geförderte projekte.

Weiterlesen

Wochenkurier: Für die Eltern heißt es draufzahlen

familienfreundchen © Jaimie Duplass - Fotolia.com

familienfreundchen © Jaimie Duplass - Fotolia.com

[quelle von manja theile] im jahr 2008 gab es laut dem aktuellen statistischen jahrbuch in leipzig fast 15.000 kinder jünger als drei jahre. nur etwa die hälfte wurde in kindertageseinrichtungen betreut. plätze sind rar. viele eltern brauchen deshalb eine tagesmutter bzw. einen babysitter, müssen dafür tief in die tasche greifen.

Weiterlesen