Schwarz auf weiß: Keine KiTa-Plätze bis 1.9.2014 in Leipzig

meinkitaplatz-leipzig.de ausverkauft

meinkitaplatz-leipzig.de ausverkauft

Am 10. März 2014 kam die aktuellste Rückmeldung – vom Öffentlichen Träger der Jugendhilfe – auf die schriftliche Bedarfsanmeldung für den 12. Februar 2014. Wenn Sie in den Prozess schauen, sehen Sie, dass dies der letzte Schritt im 5-Stufen-Plan ist. Allerdings war im Fax kein Platzvorschlag enthalten, sondern die Abteilungsleiterin des Amtes für Jugend, Familie und Bildung teilte mit, dass bis zum 1. September 2014 in der Stadt Leipzig kein Platz in einer Kindertageseinrichtung vorhanden ist.

Weiterlesen

www.kita-leipzig.de – wer sagt denn, das es nicht geht?

Familienkatalog Leipzig Screenshoot 2007 (c) familienkatalog-leipzig.de

Familienkatalog Leipzig Screenshoot 2007 (c) familienkatalog-leipzig.de

junge eltern, glücklich das es dem neuankömmling und der mama gut geht, bekommen das erste mal die härte der realität zu spüren. sie möchte wieder arbeiten und sucht eine betreuung in der nähe. nichts liegt näher, als schnell das jugendamt anzurufen und zu fragen – wohin mit dem nachwuchs. klar, die kleine liste ist schnell abgearbeitet. höchstens eine woche ist frau oder mann unterwegs, um von den leiterinnen zu erfahren, dass in den nächsten 30 jahren kein platz da ist.

Weiterlesen

Briefaktion des Netzwerk Leipziger Tageseltern vom November 2012

Vater und Kind (c) hince / pixabay.de

Vater und Kind (c) hince / pixabay.de

Heute erreichte uns folgender Brief des Netzwerk Leipziger Tageseltern, den wir gern den Interessierten zur Kenntnis geben möchten. +++ Eilt!!! +++ Schnell weiterleiten und an alle TPP verteilen!!! +++ +++ Briefe sofort ausdrucken, ausfüllen und abschicken!!! +++

Liebe Tagesmütter und Tagesväter,

sieben Monate sind nun vergangen seit unserer ersten Briefaktion an die Stadtratsfraktionen und das Jugendamt der Stadt Leipzig.

Weiterlesen

So geht das Jugendamt Leipzig mit Eltern um

meinkitaplatz-leipzig.de ausverkauft

meinkitaplatz-leipzig.de ausverkauft

als dienstleister für die vereinbarkeit von beruf und familie beauftragen uns unternehmen auch mit der ‚ansiedlung‘ von mitarbeitern (und deren familienmitgliedern) aus anderen teilen deutschlands, europas und der ganzen welt. auf grundlage der geltenden bundes- und landesgesetze haben wir, mangels existenz, eine schriftliche bedarfsanmeldung entwickelt, die einfach zu verstehen ist.

Weiterlesen

1 schlechte und 2 gute nachrichten zu kiplas

Plätze frei - Ausgabe aktuell belegter und freier Plätze in KiTa und Pflegeheimen (c) familienfreunde.de

Plätze frei - Ausgabe aktuell belegter und freier Plätze in KiTa und Pflegeheimen (c) familienfreunde.de

leider musste thomas schmidt, abteilungsleiter finanzen im leipziger jugendamt und projektverantwortlicher für den kita-platz-service (kiplas), am montag im jugendhilfeausschuss verzögerungen einräumen. wie in der lvz (beitrag und standpunkt ) zu lesen war, soll wohl u.a. an einem verbesserten schutz vor missbrauch durch die leiterinnen gearbeitet werden.

Weiterlesen

Morgen wird gestreikt und heute gab es 900.000 Euro

Siegerpodest (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Siegerpodest (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Auch wenn Bürgermeister Thomas Fabian einen Zusammenhang zwischen 900.000 Euro, Streiks in Kita’s und den Kommunalwahlen mit Hinweis auf seinen Psychologielehrer verneint, bleibt doch, sagen wir mal, ein Bauchgefühl. Es bestand für die Verwaltung, hier das Jugendamt, die Aufgabe, gemäß des Auftrages des Stadtrates 900.000 Euro für Qualitätsentwicklung in Kita, also Krippe, Kindergarten und Hort, sowie Kindertagespflege, also Tagesmütter und Tagesväter, so zu verplanen, dass ein möglichst nachhaltiger Effekt entsteht.

Weiterlesen

Elternbeiträge in Leipziger Kita’s sinken

Geld allein macht nicht glücklich (c) olichel / pixabay.de

Geld allein macht nicht glücklich (c) olichel / pixabay.de

Zum ersten April sinken die Elternbeiträge in Leipziger Kindertagesstätten. Einen kostenlosen Download einer Übersicht zu den neuen Elternbeiträgen haben wir bereitgestellt. Die Regelung zu den Elternbeiträgen ergibt sich vor allem aus dem sächsischen Kindertagesstättengesetz. Dieses sieht vor, dass die Bundesland Sachsen, die Kommunen also auch die Eltern die Beiträge für einen Betreuungsplatz im öffentlichen Bedarfsplan zu je einem Drittel tragen. Die realen Kosten für einen Betreuungsplatz liegen bei knapp 800 Euro.

Weiterlesen
Cookie Einstellungen