Auf Forschungsreise zum Museumsfest im Naturkundemuseum Leipzig

Museum Spinne Sommer (c) naturkundemuseum.leipzig.de

Museum Spinne Sommer (c) naturkundemuseum.leipzig.de

Auf Forschungsreise mit E.F. Poeppig: Das Naturkundemuseum Leipzig lädt am Sonntag, den 01. September 2019 von 10-16 Uhr zum Museumsfest mit buntem Programm.

Wer ist Friedrich Poeppig?

Das diesjährige Museumsfest steht ganz im Zeichen des Leipziger Forschungsreisenden Eduard
Friedrich Poeppig (1798-1868). Der Zoologe, Botaniker und Geograph ist für seine detaillierten
Reisebeschreibungen und Forschungstätigkeiten während seiner langjährigen Expeditionen
insbesondere durch Südamerika bekannt. Anlässlich des Festes blickt das Museum zurück ins 19. Jahrhundert und lädt die Besucher ein in eine Welt voller Abenteuer und Entbehrungen, voller Neuentdeckungen und Unvorhergesehenem.

Ein eigenes Reisetagebuch binden

Während die Kleinen in die Fußstapfen Poeppigs schlüpfen, um faszinierende Tier- und Pflanzenwelten zu entdecken, erfahren die Großen, welchen Strapazen und Glücksmomenten der Forscher während seiner Reisen ausgesetzt war. Neben diesen speziellen Kinder- und Erwachsenenführungen gibt es auch eine Kreativstation. Dort können die Besucher ihr eigenes Reisetagebuch binden und mit der Technik des Naturdruckes die ersten Seiten füllen. Im

Ein Kubus vor der Tür

Außenbereich des Museums wird zudem eine neue Installation in Gestalt einer verlassenen Forschungsstation bespielt. Der würfelförmige Kubus ist Teil der Veranstaltungsreihe „Expedition 4×6“, die am 06. September 2019 um 18 Uhr als Kooperationsprojekt mit der Schaubühne Lindenfels offiziell eröffnet. Das Museumsfest des Naturkundemuseums Leipzig findet jedes Jahr am ersten Sonntag im September statt und begeistert immer wieder tausende Besucher. Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Einstellungen